Kino
ab Do 22.06.

Happy Burnout

2D
Termin(e): 
Freitag, 30. Jun 2017 - 20:00 Uhr
Sonntag, 02. Jul 2017 - 17:00 Uhr
Tickets: 7,00 Euro

In der deutschen Komödie Happy Burnout setzt Wotan Wilke Möhring als Punker alles daran, seinen Hartz-IV-Anspruch nicht zu verlieren.

Handlung von Happy Burnout 
Andreas (Wotan Wilke Möhring) ist ein Alt-Punk mit Leib und Seele, wird meistens nur Fussel genannt und hat seit Jahren nicht mehr für sein Geld gearbeitet. Warum auch, wenn es sich von Hartz IV so wunderbar leben lässt? Doch dann kann auch seine Bekannte beim Arbeitsamt (Victoria Trauttmansdorff) Fussel irgendwann nicht mehr decken und er wird aufgefordert, sich endlich einen Job zu besorgen.

Anstatt seine Energie auf die Suche nach einem schweißtreibenden Beruf zu verschwenden, der seiner gesamte Lebenseinstellung zuwiderlaufen würde, setzt Andreas aber alles daran, um eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu ergattern. Dann würde er nämlich weiterhin fürs Zuhausebleiben vom Staat subventioniert werden. Doch wie stellt man es an, als arbeitsunfähig zu gelten? Die Lösung soll für Fussel etwas sein, von dem man in der Neuzeit immer öfter hört: ein nachgewiesenes Burn-out-Syndrom. Also macht Andreas sich daran, sich ein solches zuzulegen und landet prompt in einer Klinik für Gestresste und Ausgebrannte.

In Behandlung trifft der Punk nicht nur auf die Krankenschwester Alexandra (Anke Engelke), sondern auch auf echte Patienten wie den ganz und gar nicht kinderfreundlichen Alleinunterhalter Datty (Kostja Ullmann), die durch ihren Nachwuchs überanstrengte Mutter Merle (Julia Koschitz), Businessmann Anatol (Torben Liebrecht) und Günther (Michael Wittenborn), den Betreiber eines Solariums. Und mit Fussel im Therapiezentrum geht es dort bald drunter und drüber.

DE · 2017 · Laufzeit 102 Minuten · FSK · Komödie

Fotos & Videos

Fotos
Videos

REGIE

SCHAUSPIELER